Auch Betriebssysteme unterliegen Veränderungen!

Dienstag 14 August 2012

Langjährige Nutzer von Hard- und Software erinnern sich sicherlich, dass sich nicht nur die Hardwarebasis der PC´s weiterentwickelten, sondern auch die darauf befindliche Softwarebasis. Wer bereits in den 90iger Jahren einen PC betrieben hat, weiß wohl genau, dass im Vergleich zum heutigem Stand die Software vor 20 Jahren eher rudimentär entwickelt war. Doch mit der Zeit haben sich viele Veränderungen ergeben und die Anwendungen sowie das Betriebssystem als fester Softwarebestandteil eines PC´s haben sich stets weiterentwickelt.

Das Betriebssystem ist dafür verantwortlich, dass die Komponenten eines PC´s miteinander kommunizieren können und somit ein reibungsloses Zusammenspiel ermöglicht wird. Damit Ihr PC auch das leistet, was er soll soll, müssen von Zeit zu Zeit Komponenten des PC´s durch neuere ersetzt bzw. ausgetauscht werden. Zu den neuen Komponenten auf Softwareseite gehört vor allen Dingen ein modernes Betriebssystem. Betriebssysteme, die vor 10 Jahren entwickelt wurden, laufen nicht mehr reibunglos mit moderner Hardware zusammen und es kann dadurch zu ungewollten Problemen kommen.

Hatte man früher noch häufig mit vermehrten Abstürzen (dem sog. Bluescreen) auf einem Windows-Betriebssystem zu kämpfen, so änderte sich die Stabilität des Betriebssystems und somit die Häufigkeit der Abstürze mit dem von Microsoft eingeführten Betriebssystem Windows XP schlagartig. Das erklärt auch die sehr lange Lebensdauer dieses doch recht betagten Betriebssystem auf den jeweiligen PC´s der Nutzer – und das bis heute. Denn es ist auch heute noch eines der leistungsfähigsten und ausgereiftesten Systeme, die eingesetzt werden.

Aber leider kann auch Windows XP nicht endlos weiterentwickelt werden und so endet eine glanzvolle Ära im April 2014 mit der Beendigung des Supports seitens Microsoft.

Ein wenig Zeit verbleibt Ihnen also noch, allerdings sollten Sie dennoch spätestens bis zu diesem Zeitpunkt für die Umstellung auf ein neues Betriebssystem vorbereitet sein, so dass Sie das alte System unkompliziert ersetzen können. Aktuell wird ein Umstieg auf das bewährte Betriebssystem Windows 7 empfohlen. Ein Ersatz des Betriebssystems bedeutet jedoch auch, zu schauen, ob wirklich alle Geräte durch das neue Betriebssystem betrieben werden können. Insbesondere ist zu berücksichtigen, ob zum Beispiel Tastaturen mit Magnetstreifenleser, wie sie von Amadeus vertrieben wurden, unter Windows 7 überhaupt betrieben werden können.

Windows XP wird 2014 natürlich nicht gleich aufhören zu funktionieren, aber die Einstellung des Supports bedeutet auch, dass zum Beispiel keine Systemsicherheit mehr gegeben ist oder auch die Software, die Sie verwenden, wird mittelfristig auch nicht mehr sicher funktionieren. Es lohnt sich auf jeden Fall rechtzeitig über ein Upgrade bzw. über einen Ersatz der vorhandenen Technik nachzudenken.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen zu diesem Thema.


Bis jetzt gibt es keine Kommentare hierzu.

Schreibe einen Kommentar

(erforderlich)

(erforderlich)


Hinweise zu den Kommentaren
Zeilen und Absä&tze werden automatisch umgebrochen. Die E-Mail Adresse wird nicht angezeigt. Achte bitte darauf was Du veröffentlichst.

Um deinen Kommentar zu formatieren benutze bitte die Funktionsbuttons.


RSS Feed zu diesem Beitrag | TrackBack URI